Verleih uns Frieden </br>

Verleih uns Frieden

Es sind betrübliche Zeiten. Nicht nur kommen die Welt und die Menschheit einfach nicht zur Ruhe, es naht auch die kalte Winterzeit.
Nachdem wir uns in den vergangenen Konzerten munter und launig im europäischen Ausland herumgetrieben haben, ist es nun an der Zeit, unsere „eigenen“, deutschsprachigen Komponisten in den dunklen November hinein leuchten zu lassen.
Um die doppelchörige Es-Dur-Messe von Josef Gabriel Rheinberger gesellen sich Psalmvertonungen von Johann Hermann Schein, Hugo Distler und Max Reger, ein von Max Bruch in Musik gefasstes Gebet und Rudolf Mauersbergers Vertonung von „Wie liegt die Stadt so wüst“.
Am Eingang spendieren wir Ihnen einen Tee, denn in der Kirche wird es frisch sein. Bringen Sie sich auch gerne eine Decke oder etwas Warmes zum Überziehen mit.

Der Kammerchor Vocaliter, unter der Leitung von Fabian Bamberg

Der Kammerchor Vocaliter, unter der Leitung von Fabian Bamberg

Fabian Bamberg (*1989) studierte Kirchenmusik in Bayreuth und Bremen (A-Examen). Zu seinen Lehrern zählten u.a. Torsten Laux (Orgel) und Karl Rathgeber (Chorleitung). Während seiner Studienzeit wurde er festes Mitglied der Kölner Kantorei, wo er wertvolle Erfahrungen als Sänger, Komponist und Assistent für seine eigene Arbeit als Chorleiter sammelte. Bis 2021 war er  Kreiskantor für die Probstei Harburg und als Kantor für die Kirchengemeinde Harburg-Mitte beschäftigt. Er leitet neben weiteren Ensembles den Kammerchor Vocaliter Hamburg.